Arbeitsphase 2018 Das Orchester Der Dirigent Konzerte Pressespiegel Photos 2017 Sponsoren In English, please!
Startseite Das Orchester Die Solisten Borge ten Hagen

Das Orchester


Die Solisten Repertoire

Sina Kloke Farida Rustamova Jana Telgenbüscher Andrés Ramírez-Gastón Helen Dabringhaus Mladen Miloradovic Pauline Schulte-Beckhausen Daniela Kükenshöner Violetta Quapp Borge ten Hagen Eva Thomas Markus Gorski Nico Treutler Martina Trumpp Jutta Rieping

Anmeldung Gästebuch Links Kontakt Impressum Haftungsausschluss

Borge ten Hagen

Der Solist für "Guernica", 2012

Borge ten Hagen, geb. 1988, ist Mitglied des TenHagen-Quartetts, das im Jahr 2011 den Alumni-Wettbewerb der Hochschule für Musik Detmold und den Spezialpreis für Kammermusik im Rahmen des Oberstdorfer Musiksommers gewann und vom europäischen Kammermusik-Zentrum ProQuartet in Paris ein Stipendium für einen Meisterkurs in Pont Royal en Provence erhielt. Er gab Konzerte u.a. in Berlin, Dresden, beim „Podium junger Solisten“ in Tegernsee, auf Schloss Neuhardenberg und in der Bagno-Konzertgalerie. In der Saison 2011/2012 wird er zusammen mit seinen Geschwistern mit dem Symphonieorchester der Medizinischen Hochschule Hannover unter der Leitung von Volker Worlitzsch das Konzert für Streichquartett und Orchester von Louis Spohr aufführen.

Borge ten Hagen studiert Viola bei Jürgen Kussmaul an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf, wo er im Juni 2011 sein Diplom ablegte. Er besuchte Meisterkurse u.a. bei Peter Buck, Antonello Farulli, Eberhard Feltz, Walter Küssner und Arnold Steinhardt. Während eines Auslandssemesters in Boston/USA im Jahr 2010, wo er u.a. Kammermusik mit dem Boston Trio studierte, wurde er mit seinem Ensemble für einen Auftritt im Honors Concert in der Harvard Paine Hall ausgewählt. Im Jahr 2009 führte ihn eine Konzertreise mit einem Kammermusik-Ensemble der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf nach China. Solistisch ist er mehrfacher Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf Landes- und Bundesebene. Während seiner Schulzeit war Borge ten Hagen bereits in Düsseldorf Jungstudent für Violine bei Michael Gaiser. Orchestererfahrung sammelte er im Bundesjugendorchester und in den USA im Harvard Radcliffe Orchestra.

Borge ten Hagen wird gefördert von „Yehudi Menuhin Live Music Now“ und als Mitglied des TenHagen-Quartetts seit November 2011 vom Forum Tiberius. Er ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und des DAAD und erhielt das NRW-Förderstipendium.